Reheat

Die AKK Industrieservice & Handels GmbH liefert Ihnen Dichtungen & Platten für Reheat Plattenwärmetauscher. Als herstellerunabhängiges Serviceunternehmen haben wir uns neben dem Handel mit Ersatzteilen rund um Ihren Plattenwärmetauscher auch auf die Wartung und Reparatur Ihres Reheat Plattenwärmetauschers spezialisiert. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot für das elektrochemische Polieren, Reinigen, Prüfen und Neubedichten der Platten.

Reheat Serien und Modelle

Reheat ist Teil von Tranter. Unter der Marke Reheat werden heute keine Plattenwärmetauscher mehr hergestellt. Tranter geht auf den Automobil-Pionier R.E. Olds, der 1932 eine Firma gründete, um eutektische Platten für gekühlte Lieferwagen herzustellen. Das Unternehmen mit Sitz in einem Werk in Lansing, MI, USA, wurde fünf Jahre später von J. R. Tranter gekauft. In den späten 1940er Jahren entwickelte die Firma PLATECOIL® Prime Surface Heat Exchangers als Tauchsieder oder -kühler und als Austauschplatten, die integral oder an Prozessbehältern angebracht sind. Im Jahr 1967 erwarb das Unternehmen ein Werk in Wichita Falls, Texas, und erweiterte seine Produktlinie um Ölfeldausrüstung. Tranter begann mit dem Umzug von Lansing in diese Fabrik. Im Jahr 1972 fügte Tranter SUPERCHANGER® gedichtete Plattenwärmetauscher zu seiner Linie durch eine Lizenzvereinbarung hinzu. Mitte der 1980er Jahre hatte Tranter die gesamte Produktion nach Wichita Falls verlagert und konzentrierte seine Produktion ausschließlich auf die beiden Plattenwärmetauscherlinien. In den 1990er Jahren wurde Tranters Vision durch die Übernahme der in Schweden ansässigen Reheat- und SWEP-Plattenwärmetauscher-Produktlinien und ihres Vertretungsnetzwerkes in Europa, Asien und Australien global. Um die Jahrhundertwende ging Tranter auf einen schnellen Weg zur globalen Technologie der Wärmeaustauschtechnologie. Das Unternehmen hat bedeutende Investitionen in Forschung und Entwicklung, innovative Herstellungsverfahren, Fertigungskapazitäten und Akquisitionen getätigt und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts Produktlinien und geografische Präsenz hinzugefügt. Dazu gehören Akquisitionen von Distributoren in China und Polen, Start-ups in Brasilien, dem Nahen Osten und Russland. Mit der Übernahme des deutschen Plattenherstellers Pressko im Jahr 2008 wurde nicht nur eine Produktlinie, sondern auch ein „Welded Competence Center“ geschaffen. Die Technologie und die Standards des Centers wurden in den USA, China und Indien nachgebildet und anschließend als Prüfstand für den Nachweis fortschrittlicher Fertigungsprozesse und -ausrüstungen entwickelt. Seit 2005 gehört Tranter als eigenständige Marke und Unternehmen zur Alfa Laval Group.

UX, UFX and HX Series

UX16UFX12 - UF12UFX26 - UF26UFX42 - UF42HX12HX25HX50
UX-16UFX-12 - UF-12UFX-26 - UF-26UFX-42 - UF-42HX-12HX-25HX-50