Filtereinsätze (Inline-Strainer)

Kennen Sie das Problem?

Filtereinsätze_Inline-Strainer_Kennen_Sie_das_Problem

Korrosive und mechanische Beschädigungen an metallischen Filtereinsätzen (Inline-Strainer)

Beim klassischen Vorfilter oder Inline-Strainer handelt es sich um einfache Lochbleche aus Edelstahl, welche zu einem Zylinder verschweißt und je nach Längenvorgabe ein- oder zweiteilig ausgeführt werden.

Die Einschränkung: Die Ausführung kann nur für den jeweiligen Kühler des Herstellers verwendet werden.

Beschädigte Strainer!

Filtereinsätze_Inline-Strainer_Beschädigte_Strainer

Weitere Nachteile: Typenabhängige lange Lieferzeiten, kostenintensive Beschaffung, kurze Haltbarkeit wegen fehlender Korrosionsbeständigkeit gegenüber Meerwasser.

Die fehlende Flexibilität kann Folgeschäden an den einzelnen Platten sowie an den metallischen Anschlussauskleidungen am Gestell verursachen.

Unsere Lösung - Der neue Seewasserfilter aus Kunststoff

Filtereinsätze_Inline-Strainer_Seewasserfilter_aus_Kunststoff_1
Filtereinsätze_Inline-Strainer_Seewasserfilter_aus_Kunststoff_2

Als innovative Alternative fertigt IS-Service GmbH die Strainer hingegen aus Kunststoff

Ein entscheidender Unterschied, denn im Vergleich zum Edelstahl überzeugt dieses Material mit einer ganzen Reihe von Vorteilen:

  • korrosionsbeständig: Kunststoff-Strainer sind universell einsetzbar
  • leicht: einfacher Ein- und Ausbau, problemlose Reinigung
  • flexibel: einzelne Segmente lassen sich ersetzen oder ergänzen
  • vielseitig: Abhängigkeit beschränkt sich auf die Nennweite
  • individuell: die Länge passt der Betreiber vor Ort an
  • dauerhaft: die Filter sind langfristig haltbar
  • günstig: weniger Folgekosten für die Anwender
  • sicher: keine Folgeschäden am Kühler